Acht Tipps für eine optimalere Webseite

Als Freiberufler oder Freelancer nutzen Sie eine eigene Webseite zur Kundenakquise? Dann sollten Sie überprüfen, ob Sie folgende Tipps schon umgesetzt haben. Wir zeigen Ihnen acht einfache, jedoch längst nicht immer beachtete Ratschläge, die zu einem besseren virtuellen Erscheinungsbild beitragen können – und letztlich zu mehr potenziellen Aufträgen …

[ad#Artikelbeginn links]

1. Telefonnummer auf jede Seite

Wenn Sie daran interessiert sind potenzielle Auftraggeber zu gewinnen, sollten Sie diesen auch die Chance geben, Sie möglichst schnell und problemlos erreichen zu können: Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Telefonnummer – und zwar nach Möglichkeit auf jeder einzelnen Seite (beispielsweise im Fußbereich) – gehören dabei unbedingt zum guten Ton. Falls potenzielle Interessenten nicht sofort eine Kontaktmöglichkeit finden, springen viele ab und schauen sich bei der Konkurrenz um.

2. Kontaktseite mit Social Media-Profilen

[ad#120×600 rechts]

Eine Kontaktseite mit Impressum und allen Social Media-Profilen ist wichtig, damit der Zusammenhang zwischen Ihnen und Ihren Auftritten im Internet deutlich wird. Wenn ein potenzieller Kunde Ihren Namen sucht und Socia Media-Profile in Klickweite findet, wird er Ihnen vielleicht auf diesen Seiten folgen (und sich hoffentlich beim nächsten potenziellen Auftrag an Sie erinnern).

3. Einfaches Menü

Ein aufgeräumt wirkendes Menü am oberen Bildschirmrand oder gut sichtbar in der Sidebar ist am besten geeignet. Zu viele Verschachtelungen lenken von Ihren eigentlichen Dienstleistungen oder Produkten ab. Dabei sollten Sie sich bereits bei der Gestaltung Ihrer Webseite an den Bedürfnissen Ihrer Kunden orientieren: Oft haben diese das Problem, dass sie Vergleiche und Informationen suchen, um dann eine bestimmte Dienstleistung oder ein Produkt zu kaufen. Wenn Sie diesen Such- und Orientierungsprozess auch optisch unterstützen, findet der Kunde das alles direkt bei Ihnen!

4. Kundenmeinungen abholen und zur Verfügung stellen

Lassen Sie sich Ihre Arbeit durch Referenzen bestätigen. Bitten Sie zudem den Kunden, ein kleines Feedback abzugeben, dass Sie als Kommentar auf Ihrer Webseite anbringen können. Dort haben potenzielle Kunden die Chance, die Information zu lesen – und sich möglicherweise zur Auftragsvergabe an Sie verleiten zu lassen.

5. Referenzen sichtbar gestalten

[ad#120×600 rechts]

Kann ein Kunde Ihre Referenzen sofort erkennen? Wenn nein, dann ändern Sie schnell etwas daran. Eine Seite mit Referenzen muss sofort und eindeutig über Ihre Startseite erreichbar sein. Viele neue Kunden wollen sich erst einmal orientieren, wer Sie sind und was Sie machen. Hier helfen gut zu findenden Referenzen enorm. Kleiner Tipp: Ein optischer Blickfang sind Logos Ihrer bisherigen Auftraggeber. Bitten Sie diese vor Verwendung jedoch zunächst um Erlaubnis, die Logos auf Ihre Referenzliste setzen zu dürfen.

6. Das Ziel der Webseite muss klar sein

Ein Besucher sollte erkennen können, wofür Sie stehen. Das gilt insbesondere für Neukunden. Achten Sie darauf, dass dies durch Bilder sowie eindeutige und (nach Möglichkeit) suchmaschinenoptimierte Texte klar wird. Wenn Sie Übersetzungen anbieten, dann muss das auch auf den ersten Blick erkennbar sein.

7. Haben Sie freie Ressourcen?

In dem kleinen Widget „Über mich“ oder alternativ im Impressum macht es durchaus Sinn, zu erklären, ob Sie gerade freie Ressourcen haben. Vielleicht sind Sie ja aktuell  in Elternzeit oder legen ein Sabbatical-Quartal ein? Durch einen kurzen Vermerk kann ein potenzieller Kunde sofort die Gewissheit erlangen, dass er von Ihnen die benötigte Dienstleistung oder das Produkt innerhalb einer bestimmten Frist erhält. Falls Sie überhaupt keine Kapazitäten mehr frei haben, schreiben Sie das ruhig auf. Denn auch das weckt Begehrlichkeiten („Oh, der Freelancer scheint gut zu sein, er hat immer viele Aufträge und einen vollen Terminkalender“).

8. Ein Corporate Identity-Design

Versuchen Sie, den Wiedererkennungswert Ihrer Webseite möglichst hoch zu halten. Wenn Sie bereits Visitenkarten in einem bestimmten Format besitzen, sollten Sie prüfen, ob Sie nicht auch das Webdesign in diesem Stil halten können.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply:

Treten Sie anderen Freelancer bei. Kommen Sie in die Liste, die verbindet!
x