Xing startet mit Freiberufler-Börse durch

Viele Freiberufler surfen im Internet nach attraktiven Portalen und Börsen, von denen sie sich den nächsten Auftrag erhoffen. Angebote gibt es viele, als Freelancer sollte man zumindest die wichtigsten kennen. Die Netzwerkplattform Xing hilft mit einer neuen Karrierebörse bei der Vermittlung von neuen Projekten. Wie genau – das haben wir für Sie unter die Lupe genommen.

[ad#Artikelbeginn links]

Die webbasierte Plattform Xing hat sich längst schon einen Namen gemacht, um potenzielle Kunden, Kollegen und Kontakte aufzutun. Mit einer Freelancer-Projektbörse gehen die Betreiber beim virtuellen Netzwerk-Marathon nun einen Schritt weiter. Die Funktion hat bislang allerdings nur Beta-Status, was bedeutet, dass sie jederzeit wieder verschwinden kann – falls sie sich nicht bewährt. Die Börse kann jeder User ausprobieren, der Lust dazu hat. Wir zeigen Ihnen zunächst, wie Sie die Börse aktivieren und ob Sie davon tatsächlich profitieren können.

Die Freelancer-Projektbörse nutzen

Loggen Sie sich bei Xing ein und schauen Sie auf Ihre linke Navigationsleiste. Ganz unten findet sich ein Icon, das die Xing Beta Labs repräsentiert. Klicken Sie auf dieses Icon.

In Ihrem Labs-Bereich finden Sie nun einen entsprechenden Eintrag mit “Freelancer-Projektbörse”. Durch einen Klick auf den grünen “Jetzt ausprobieren”-Button aktivieren Sie die Freelancer-Projektbörse.

Das wären auch schon die einzigen, jedoch grundlegenden Schritte, die zur Aktivierung nötig sind. Sie können die Freelancer-Projektbörse nun nutzen. Dafür finden Sie nun im Menü “Jobs & Karriere” den Punkt “Freelancer-Projektbörse”.

Diesen Einträg müssen Sie nur noch betätigen und schon steht Ihnen die “Freelancer-Projektbörse” zur Verfügung.

Die Projektbörse besteht auf vier grundlegenden Komponenten, die Sie dem folgenden Screenshot entnehmen können:

  • Projekte erstellen
  • Suche nach Berufsfeldern
  • Suche nach allen Projekten
  • Neue Einträge betrachten

Der einfachste Einstieg ist mit Sicherheit die Suche nach allen Projekten. Es kann sich jedoch auch lohnen, nach Berufsfeldern zu suchen. Denn möglicherweise suchen Sie nach einem Suchbegriff, den Ihr potenzieller Auftraggeber gar nicht verwendet hat. Über das Berufsfeld können Sie das entsprechende Projekt dennoch finden.

Damit sind Sie nun in der Lage, auf die entsprechenden Bereiche zuzugreifen. Eine kleine Analyse finden Sie im kommenden Absatz.

Analyse der Freelancer-Projektbörse

Die Börse befindet sich derzeit im Beta-Status. Das bedeutet, dass noch keine komplette Analyse erfolgen kann. Trotzdem möchten wir nach ersten Tendenzen Ausschau halten.

Auffällig ist zunächst, dass noch keine 1000 Projekte in diese Börse eingestellt wurden. Das ist für eine Beta-Version zwar nicht schlecht, steht jedoch in keinem Verhältnis zu vergleichbaren anderen Portalen. Ein Plus: Xing verfügt potenziell über zahlreiche Nutzer, die zu einem späteren Zeitpunkt auf das Angebot umsteigen könnten.

Die Qualität der aufgegeben Projekte ist sehr unterschiedlich, sie reicht von unterirdisch bis gut, um es einmal salopp auszudrücken. Projekte werden allerdings scheinbar keiner Kontrolle unterzogen. Überwiegend gut vertreten ist der IT-Bereich, der mit etwa 60 Prozent einen Großteil der Projekte einnimmt. Typische Übersetzertätigkeiten oder Aufträge für Journalisten finden hingegen sich selten bis gar nicht. Ob Ihnen die Funktion etwas bringt, hängt entsprechend von Ihrer Branche ab.

Aktuell kosten die eingestellten Projekte nichts. Das ist der Unterschied zu sonstigen Stellenanzeigen bei Xing, die sich nach Klicks oder einem Festpreis berechnen.

Fazit: Für eine professionelle Nutzung der Freelancer-Projektbörse sollte man noch abwarten, ob diese überhaupt den Beta-Status verlässt. Dazu müsste Xing allerdings noch ein wenig attraktiver werden, damit Benutzer auch tatsächlich Xing für diese Zwecke nutzen statt bereits am Markt etablierte, vergleichbare Projektbörsen. Bleibt also nur abwarten – und bis dahin ein wenig auszuprobieren.

 

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments
Karsten - 4 years ago

Auf jeden Fall ein interessantes Feature. Bisschen blöd für die Gruppe auf Xing, die seit einigen Jahren ebenfalls als Projektbörse fungiert. Wenn sich das Feature durchsetzt, ist es auf Xing jedenfalls am richtigen Ort. Bis dato ist das Angebot m.E. noch zu durchwachsen, als dass man es interensiv nutzen könnte.

Reply
Max - 4 years ago

Ich habe mir die Projektbörse angesehen und muss sagen, dass da wirklich nichts Neues geboten wird. Von einem Bekannten habe ich gehört das da demnächst eine neue Projektbörse starten soll, die wirklich neue, zum Teil revolutionäre Funktionen mitbringt. Ich halte Euch auf dem Laufenden, wenn ich Details höre.

Viele Grüße
Max

Reply
Sylke Schmidtberger - 4 years ago

Das neue Angebot ist sicher eine interessante Erweiterung. Aber warum sollten die Firmen dort für 195,00 EUR ausschreiben, wenn sie dies in den Foren von Xing auch kostenlos können?
Ausserdem gibt es Freelancer Portale, die ebenfalls kostenlose Ausschreibungen für Firmen anbieten, z.B. http://www.freelance.de

Reply
Origondo - 3 years ago

Das verstehe ich auch absolut nicht… hab gerade ein bisschen recherchiert und jede Menge Portale für kostenlose Ausschreibungen gefunden…

Reply

Leave a Reply:

Ein guter Freelancer sein? Wir helfen.

Bleiben Sie am Ball und verbinden Sie sich mit einer großen Community!