Veronika Wengert

Author Archives: Veronika Wengert

1

Existenzgründung: Tipps für die Praxis

Für viele Freelancer ist der Weg in die Selbständigkeit eine klare Entscheidung. Vielleicht gibt es Ihren Beruf überhaupt nicht als Festanstellung, etwa als Übersetzer einer exotischen Sprache. Vielleicht hat Ihnen Ihr Arbeitgeber unerwartet gekündigt oder Ihre Familie braucht Sie zu Hause verstärkt. Existenzgründung ist allerdings nicht für jeden geeignet und auf alle Fälle eine Typfrage. […]

weiterlesen...

Visitenkarten: Andere Länder, andere Sitten

Visitenkarten werden in manchen Ländern wie Japan oder Russland geradezu inflationär herumgereicht – zumindest aus deutscher Sicht. Wer kein kleines, bedrucktes Kärtchen dabei hat, kann durchaus schon mal argwöhnisch beäugt werden. Freelancer, die häufiger im Ausland unterwegs sind, sollten ihre Visitenkarten entsprechend gestalten und anpassen. Wie, erfahren Sie hier …

weiterlesen...

Formale Gestaltung von Visitenkarten

Empfänge, Messen oder Seminare eignen sich hervorragend, um einen ersten Kontakt mit potenziellen Kunden oder Kollegen aufzunehmen. Gewöhnlich geschieht dies per klassischer Visitenkarte, selbst im Zeitalter von Web 2.0. Der Gesprächspartner erhält dabei sofort einen ersten Eindruck, wer ihm gegenübersteht – angefangen von Angaben wie dem akademischen Titel bis hin zum Wohnort. Eine Visitenkarte spiegelt […]

weiterlesen...

Ein oder zwei Paar Stiefel? Freiberufler, Selbständige und Gewerbetreibende

Ganz schön verwirrend mutet die Begriffsbestimmung an: Ein freiberuflicher PR-Berater, der regelmäßig Pressetexte verfasst, ist gewerbetreibend. Sein journalistischer Kollege wird unterdessen vom Finanzamt als Freiberufler behandelt. Beide schreiben Beiträge, doch nur der PR-Berater wird zur Kasse gebeten, um Gewerbesteuer zu zahlen. Was unterscheidet Freiberufler und Gewerbetreibende eigentlich generell voneinander? Eine Annäherung an ein ziemlich komplexes […]

weiterlesen...

Wer gilt eigentlich als Freelancer?

Ein Freelancer ist schlicht ein „freier Mitarbeiter“. In der Regel ist er gut qualifiziert und vor allem in künstlerischen, kulturellen, aber auch zunehmend im technischen Bereich anzutreffen, heißt es bei Wikipedia. Meist sind Freelancer in modernen Branchen aktiv wie etwa dem IT-Bereich, Telekommunikation, Design, Werbung oder Medien. Aber auch klassische Berufe, wie der eines Übersetzers […]

weiterlesen...