Veronika Wengert

Author Archives: Veronika Wengert

Tipps für Self-Publisher auf der Frankfurter Buchmesse

Einen Verlag für das eigene Buch finden? Doch statt einem Autorenvertrag hagelt es nur Absagen? Das war gestern. Dank Selfpublishing kann heute im Prinzip jeder Autor ein eigenes Buch veröffentlichen. Viele Praxistipps für Self-Publisher gab es auch in diesem Jahr auf der Frankfurter Buchmesse. Der Freelancer-Blog hat sich vor Ort bei drei Vorträgen von Selfpublishing-Profis […]

weiterlesen...

Buchbesprechung: Souverän zum Erfolg: Perfekt vortragen und handeln

Ein Satz mit 21 Substantiven in einer Rede? Das müssen die Zuhörer erst einmal verdauen. Schließlich lässt sich die mündlich gesprochene Rede nicht nachlesen, sondern muss im Augenblick des Sprechens vom Ohr erfasst und zugleich verarbeitet werden. Das gilt auch für lateinische Fremdwörter: Manche Redner schütten eine Fülle solcher Wörter vor ihrem Publikum in jedem […]

weiterlesen...

Sieben Gründe, warum sich Freelancer unter Wert verkaufen

Der Kaffee mit der Kollegin bringt es an den Tag: „So viel verlangst Du? Das zahlt doch niemand!“, so ihr Ausruf. Begleitet wird dieser von einem entsetzten Blick, der Bände spricht. Sie ahnen es vielleicht: Jene Kollegin, ebenfalls eine freiberufliche Übersetzerin, verkauft sich weit unter Wert. Trotz mehrjährigem Studium, staatlicher Prüfung, teuren Fortbildungskursen, seltenen Wörterbüchern […]

weiterlesen...

Netzwerken im Uhrzeigersinn

Job-Speed-Dating als Freelancer – ein Selbsttest Speed-Dating lässt sich nicht nur in Liebesdingen, sondern auch im Berufsalltag gut nutzen: Als Freelancer kann man im Uhrzeigersinn ideal Experten befragen oder einfach nur Netzwerken. Ein Selbsttest als Selfpublisher. Spätestens seit der deutschen Kinokomödie „Shoppen“ ist das Speed-Dating salonfähig geworden: 18 Münchner Singles sitzen sich in einem grell beleuchteten, […]

weiterlesen...

Gemeinsam statt einsam: Die Bürogemeinschaft

Eine Bürogemeinschaft könnte, trotz anfallender Kosten für Miete, Reinigung und Anreise, eine mögliche Alternative zum eigenen Homeoffice sein: Sie können in einer Bürogemeinschaft jederzeit Ihre Kollegen um Rat bitten oder sich einfach neuen Input holen. Bei der gemeinsamen Partie Tischfußball („Kicker“) kommen Ihnen vielleicht neue Ideen. Und überhaupt sind Kollegen, die sich mit Trojanern oder […]

weiterlesen...

Best of: Weihnachts- und Neujahrsgrüße 2

Bevor der Freelancer-Blog ins neue Jahr schlittert, wollen wir euch noch einen Nachtrag für gut gemachte Weihnachts- und Neujahrsgrüße präsentieren. Einen buchstäblich süßen Gruß sogar! Kurz vor dem Fest erreichte uns ein nettes Päckchen. Absender: Die BDAE-Gruppe aus Hamburg, die sich auf Auslandsversicherungen und die Beratung von Personen, die ins Ausland gehen, spezialisiert hat. Zum Vorschein kam ein gefalteter […]

weiterlesen...

Selbstgebackene Kekse für Kunden und Kollegen Tipps für geschäftliche Weihnachtsgrüße – unsere Favoriten

Alle Jahre wieder – die immer gleiche Frage: Wie wünsche ich meinen Kunden und Kollegen ein frohes Weihnachtsfest? Oder lieber doch ein gesegnetes Fest? Virtuell oder auf einer schönen Papierkarte? Oder gibt es noch andere Aufmerksamkeiten, mit denen man besonders auffällt? Ja, die gibt es! In diesem Blog-Artikel haben wir einige originelle Weihnachtswünsche gesammelt, die […]

weiterlesen...

Früher eine Jeans, heute eine Handytasche

Es gibt Kleidungsstücke, von denen man sich nur schwer trennt – auch wenn sie längst schon Löcher haben. Die Lieblingsjeans gehört sicherlich dazu. Das Kölner Start-up „MineD“ www.my-mined.com verlängert nun das Dasein des geliebten Kleidungsstücks: In einer Jubiläumsaktion können Kunden noch bis Ende November ihre alte Jeans einsenden, die zu einer Laptoptasche oder einer Handyhülle […]

weiterlesen...